AutorInnen

Zeillinger Gerhard

Zeillinger Gerhard

Geboren 1964 in Amstetten, Studium der Germanistik und Geschichte, Dissertation über Julian Schutting. Seit 1982 zahlreiche Veröffentlichungen in in- und ausländischen Literaturzeitschriften und Anthologien.

Preise und Auszeichnungen:

Anton-Wildgans-Förderungspreis (1984); Nachwuchsstipendium für Literatur des BMfUK (1988, 1993); Anerkennungspreis des Landes NÖ für Literatur (1990); Dramatiker-Nachwuchsstipendium BMfUK (1991); Hans-Weigel-Literaturstipendium des Landes NÖ (1994/95); Staatsstipendium für Literatur (1996); Arbeitsstipendium der Stadt Wien (1997). 2008/2009 Staatsstipendium für Literatur des bm:uk, 2009/2011 Arbeitsstipendium des bm:uk

Publikationen bei der Literaturedition NÖ:

Das Los der Irdischen – Szenen und Dialoge

Julian Schutting
Mit einem Nachwort von Gerhard Zeillinger und Bildern von Albin Schutting

Erscheinungsjahr: 2022

Am Weg … Anthologie der PreisträgerInnen

Seit dem Jahr 1991 vergibt das Land NÖ jährlich zwei Literaturstipendien an zwei NachwuchsautorInnen. Im Andenken an den Förderer junger Literatur Hans Weigel wurden die Stipendien nach ihm benannt. 

Erscheinungsjahr: 2004

Oswiecim. Reise nach Au

von Gerhard Zeillinger, mit Fotografien von Karl Schuber
Prosa

Erscheinungsjahr: 2013

Mein Mostviertel

Anthologie
Hg.: Wolfgang Kühn

Erscheinungsjahr: 2015

Karl Farkas. Einer, der nicht hassen konnte

Band 1: Beiträge zu Leben und Werk, Hg.: Andreas Weber
Band 2: Katalog zur Ausstellung, Hg.: Katharina Strasser

Erscheinungsjahr: 2015

Auswahl weiterer Publikationen:

Wald: Stilübung

Zeichnungen von Helmut Swoboda, Edition Thurnhof, Horn 2001

Gosau

mit 12 Radierungen von Helmut Swoboda, Edition Scatula, 2003

Altaussee, Trisselwand

mit 4 Lithographien und 2 Radierungen von Helmut Swoboda, Edition Scatula, 2005

Steinklamm und Felsenblick

gemeinsam mit Bodo Hell, Museum Liaunig, Neuhaus-Suha 2009