AutorInnen

Tielsch Ilse

Tielsch Ilse

Geboren 1929 in Südmähren, lebt in Wien. Studium der Zeitungswissenschaft und Germanistik, 1953 Promotion. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

www.ilsetielsch.at

Preise und Auszeichnungen (Auswahl):

Anton-Wildgans-Preis, Andreas-Gryphius-Preis, Südmährischer Kulturpreis sowie Franz-Theodor-Csokor-Preis für ihr Lebenswerk. Förderungspreis für Literatur des Theodor-Körner-Stiftungsfonds zur Förderung von Wissenschaft und Kunst (1965); Förderungspreis des Landes Niederösterreich für Literatur (1971); Boga-Tinti-Lyrikpreis des Presseclubs Concordia Wien (1971); Ehrengabe des Andreas-Gryphius-Preises der Künstlergilde Esslingen (1972); Erzählerpreis des Autorenkolloquiums Arnsberg-Neheim / Hüsten (1975); Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst (1979, 1982, 1988); Würdigungspreis des Landes Niederösterreich für Literatur (1980); Südmährischer Kulturpreis (1981); Kulturpreis der Sudetendeutschen (1983); Preis der Harzburger Literaturtage (1987); Andreas-Gryphius-Preis der Künstlergilde Esslingen (1989); Anton-Wildgans-Preis der Österreichischen Industrie für Literatur (1989); Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst (1989); Wolfgang-Amadeus-Mozart-Preis der Goethe-Stiftung Basel (1995); Schönhengster Kulturpreis (1998); Eichendorff-Literaturpreis (1998); Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste des Landes Wien (2000).

Publikationen bei der Literaturedition NÖ:

Unterwegs

von Ilse Tielsch
Reisenotizen und andere Aufschreibungen

Erscheinungsjahr: 2009

Mein Weinviertel

Hg.: Wolfgang Kühn

Erscheinungsjahr: 2016

Grenzenlos?

Hg.: Wolfgang Kühn, mit Bildern von Matthias Mollner

Erscheinungsjahr: 2020

Auswahl weiterer Publikationen:

Eine Winterreise

Prosa, Literaturedition NÖ, St. Pölten 1999

Das letzte Jahr

Roman, Edition Atelier, Wien 2006

Von der Freiheit, schreiben zu dürfen

Driesch-Verlag, 2014

Die Früchte der Tränen

2020